17."gsi"-Bauerrangers

2. Das Fahrzeug

Ein Renault R5, Baujahr 1990, gewaltige 75 Benzinbetriebene PS bei einem Leergewicht von 825kg (+/- Käfig und Umbauten :D)
Das Fahrzeug hat auf jedenfall schon die besten Tage hinter sich und ist mit seiner enorm weichen hinterachsfederung bestimmt bestens geeignet für das 24h Rallycross Rennen (lach).
Damit wir auch auffallen und unserem "Ländle" alle Ehre erweisen, wird dieser zu einem "Hölzler" umgebaut.
Beudetet, Motorhaube, Kotflügen und Stoßstange werden mit einem sexy Kuhfell beklebt, der untere bereich wird dann mit einem Holzfurnier und etwas Farbe passend gestaltet.
Das wird dann unser 24h "gsi"-Bauerrangers Teamfahrzeugt dass uns hoffendlich recht treu ins Ziel bringt.

3. Die Fahrer

1. Rene Ganath - Tischler, freizeitbauer, Traktorenfreak - der Mann für die Holzige und harte Arbeit
2. (ich) Thomas Pröll  - Kabellutscher (Elektrofutzi), Motoren, Technik, Motorradfreak - der Mann für Motorische und Technische Angelegenheiten
3. Thomas Ammann - Metaller/Schweißer, freizeitbauer, Traktorenfreak - unser Mann, wenn es um Blecharbeiten geht
4. Christoph Schuler  - Metaller/Schweißer, Autofreak - ebenfalls unser Mann für Metallarbeiten und allgemeine Technische Angelegenheiten
5. Marcel Fritsch
6. Manuel Schuler - Spengler, Autofreak - kann alles, wird überall eingesetzt

erstes Update:

Hallo Roland,


hier mal ein kleines Update von unserem R5.


Da der Motor doch sehr starke Rauchzeichen von sich gab, wurde er mal genauer unter die Lupe genommen, mit dem Ergebniss, alt weg neu her, der hätte bestimmt keine 24h Überlebt, und die hinter uns hätten evtl. eine Rauchgasvergiftung. 

So haben wir nun einen Motor der hoffentlich die 24h durch hält, ebenfalls mit 75PS.

Scheibenwischanlage wurde optimiert, und wir bauten uns wegen dem doch sehr wackeligen Dach einen Käfig rein, damit sollten wir auch einen möglichen Unfall überleben, was wir mal nicht hoffen.


Dann noch ein paar Bilder vom derzeitigen Zustand, nun Fehlen nur noch Feinheiten und das Design, dann wären wir startklar.


Gruss Thomas


Das Finale:

 ...das startgeld bei der le mans historique beträgt 5450 ,- euro

...die reine fahrzeit beträgt dabei lediglich wenige stunden

...die teilnehmenden rennfahrzeuge kosten bis zu

3 mill euro...

 

unser startgeld: 80 euro

unsere fahrzeit: 24 stunden

unsere wagen: ab 100 euro


am 19/20. Mai 2017 sowie 23-24 Juni 2017 um 16 uhr; 

24 volle stunden über den nordring bei fuglau, teils asphaltiert, teils schotter, keine beleuchtung bei nacht, keine tankstelle...

 

keine Ahnung wer dieses facebook betreut...?

Entwurf Hans Schubert - danke !

Motor.Raum Filmproduktion OG
Minus80grad.at Trockeneis Reinigung

Nächstes Event :

Sachpreise powered by