Regelwerk:

Es handelt sich um eine 24 Stunden Ausdauer Endurance für Fahrzeug und Lenker...wer durchkommt hat gewonnen..

 

Ziel ist es mit wenig finanziellem Aufwand großartigen Motorsport zu leben. 

 

Es handelt sich nicht um eine Rennveranstaltung - im Vordergrund steht die Gaudi...ich möchte sehen wir ihr Unmögliches versucht um das Fahrzeug wieder auf die ( teilweise unglaublich schlechte!) Piste bringt...

Fahrzeug:

  • Hubraumgrenze ist gefallen um mehreren Fahrzeugtypen Zugang zu verschaffen.
  • Erwünscht sind Oldtimer, Damenteams und skurrile Fahrzeuge - also solche denen es man nicht zutraut 24 Stunden durchzuhalten (  Leichen wagen, Dreiradler, Enten ,selbst gebaute Stretch Limousinen,   Käfer und anderes Getier ...)
  • Nicht erwünscht sind Renn / Rallyfahrzeuge, gekämmte Japaner aus den 90er Jahren, schnelle 3er BMW, unverwüstliche Volvo Kombis ( weil bei denen wissen wir eh dass sie durchhalten...!) fette moderne Mercedes, Audis aus dem Rallysport, große Busse..
  • verschraubter /verschweißter Vollkäfig sowie Seitenaufprallstrebe in der Türe sind nunmehr erlaubt / erwünscht/empfohlen und wird bei filigranen Wagen ( Dreiräder mit Kunststoffkarosse, Mini, Enten, Unos etc etc ) vorgeschrieben - der Sicherheit wegen !
  • Feuerlöscher obligat.
  • Sitz mit Kopfstütze vorgeschrieben, Sport/Schalensitz erlaubt. Helmpflicht !!! Fenster geschlossen  ( wg.Überschlag Gefahr !!!)
  • Gurtpflicht ( Serie, Mehrpunkt etc..).
  • Fahrzeuge müssen dem Serienzustand entsprechen, verkehrssicher sein - aber kein gültiges Pickerl haben.
  • Entfernen der Innenausstattung erlaubt - jedoch verbleiben müssen Armaturenbrett, Türverkleidung vorne, Knieschutzleisten etc etc
  • Größe Abschleppöse vorne und hinten ist Pflicht !!!!!!! sichtbar und schnell erreichbar .
  • Ersatzwindschutzscheibe mitnehmen - ohne Scheibe nix fahren!
  • Nachtlicht oben auf dem Dach obligat -  ( Michelin Manderl oder Playmate ) bitte keine permanent leuchtenden Drehlichter wie ein Einsatzfahrzeug ( oder eben 90 % davon in der Nacht zukleben !
  • kein Beifahrersitz notwenig weil Beifahrer strikt untersagt !!!

 

 

 

REIFEN:

Erlaubt sind nur Reifen in der Originaldimension. Sommer oder Winter ist egal. Nicht erlaubt sind spezielle Rally oder Geländereifen. Am besten bewährt haben sich alte harte Winterreifen.

TACHOMETER:

Tachometer muß vollständig funktionieren und darf nicht manipuliert werden. Es wird eine Testrunde gemessen.

SITZ:

Sitz muß unbedingt eine Kopfstütze aufweisen- erlaubt sind alle Arten von Sportsitzen, Rallysitzen etc - Hauptsache sicher und gut verankert !

SICHERHEITSGURT:

Original Gurt oder 4 Punkt / 6 Punkt / 8 Punkt / 22,5 Gurt sind erlaubt - Gurtpflicht !!!

Innenraum:

Zum Thema Erleichtern.

Gerne dürfen Beifahrer - und Rücksitze ausgebaut werden, Teppiche, Hutablagen ebenso - verbleiben müßen die Türverkleidung, Knieschutzleisten, Armaturenbrett etc - also alles was gegen Verletzungen an Blechteilen schüzt.

ÜBEROLLBÜGEL:

aus Stahl oder Aluminium, verschweißt oder verschraubt, mit Diagonal Strebe hinten - Querstrebe zwischen den B-Säulen und unter Armaturenbrett, Seitenaufprallschutz. Alles was zur Sicherheit dient - nicht der Schnelligkeit - also eine Verbindung zu den vorderen Federdomen ist nicht gestattet.

MOTOR:

Serienmäßig, eventuell neues Öl und Filter, auf guten Luftfilter achten oder Ansaugung in den Innenraum verlegen - es staubt!!!

Auspuff:

Zugelassen ist nur der serienmäßig montierte Großserienauspuff / Schalldämpfer. Dieser muß vollständig, in Ordnung und gut gesichert sein. Wer seine Auspuffanlage oder Teile davon verliert muß unverzüglich in den Servicebereich um den Schaden zu beheben. Ohne Auspuff oder mit nicht serienmäßiger Lärmentwicklung keine Fahrerlaubnis.

Erlaubt ist ein Schutzblech am Unterboden um zu verhindern das der Auspuff verloren geht.

Fahrwerk / Motor:

alles serienmäßig, kein Tuning des Motors, kein Rally / Gewindefahrwerk etc etc etc...

SCHEINWERFER:

Serienscheinwerfer aber keine Zusatzscheinwerfer oder Licht-Batterien am Dach  / Stoßstange etc. Wenn ein Scheinwerfer defekt wird darf im Fahrerlager ein Zusatzscheinwerfer nachgerüstet werden.

Blinker / Bremslichter

Bitte auf Funktion von Blinker und Bremslichter achten ( könne auch in den Innenraum (Heckscheibe) verlegt werden. Diese sind wichtig um z.B. sicher in die Boxenstraße abbiegen zu können ...

Bleibt ein Teilnehmer auf der Strecke liegen ( techn. Defekt etc.) bitte Warnblinker einschalten, sitzenbleiben und auf den Abschleppwagen warten - nicht aussteigen !! ( außer der Wagen brennt...)

Fahrer:

  • volljährig 
  • Führerschein
  • HelmPflicht
  • Rennanzug empfohlen
  • nüchtern
  • mindestens 5 bis 15 pro Team

Beifahrer: 

Sind nicht erlaubt !!!

Alkohol:

Don´t drink and drive...gilt hier besonders. Wer getrunken hat - fährt nicht.

Anweisungen der Rennleitung / Streckenbetreibers / Sanitätspersonal / Abschleppdienst ist Folge zu leisten.

Ebenso untersagt sind bewußtseinserweiternde Drogen, Aufputschmittel etc etc.

Auf Rennstrecken gilt generell ein Glasflaschen VERBOT !!

Reparaturen / Tanken :

Dürfen nur im Fahrerlager an ausgewiesener Stelle durchgeführt werden.

Servicebereich Betonplatz für alle zugänglich sowie im jeweiligen Boxenbereich des Teams auf der vorgeschriebenen undurchlässigen, saugfähigen Plane ( min. 3x4 m).

 

Haftung:

Der Veranstalter weist auf jeden Haftungsausschluß hin.

Für privat abgestellte KFZ am Ringeglände, Sachgegenstände jeder Art wird die Haftung bei Beschädigung ausgeschlossen.

Wertung:

Ein Schnitt von 49,9 Km/H ist über 24 Stunden zu erreichen.

d.h. der abgelesene Tachometerstand nach der Zieleinfahrt sollte 1200Km nicht überschreiten.

 

Nochmals zur Erinnerung - es handelt sich nicht um eine Rennveranstaltung.

 

Es wird wieder eine INDEX Wertung geben, Faktor Leistung/Eigengewicht um den schwachen Teilnehmer Chancengleichheit zu bieten!

 

Ringordnung:

Es gilt die Ringordnung des MS Nordring - bitte dringend beachten !

Kein unbefugtes Befahren der Strecke, keine Trainingsfahrten außerhalb und um den Ring - dies hat die Disqualifikation zur Folge!

Flaggen / Lichtsignale:

Es werden nur 2 Signal Flaggen / Lichtsignale gezeigt:


GELB  ( Flagge oder Blinklicht )


Tempo auf 20 km/h reduzieren, Überholverbot bis Flaggensignale / lichter erloschen sind. Wird speziell bei Dreher eines Fahrzeugs, Abschleppaktion , Entfernung eines Auspuffteils von der Strecke etc gezeigt.


ROT  ( Flagge oder Blinklicht ) 


Rennabbruch - mit 20 km/H zur Ringausfahrt und ins Fahrerlager. Striktes Überholverbot. Es leuchtet zusätzlich vom Turm Richtung Fahrerlager ein Rotlicht - somit ist für alle ersichtlich wenn die Rot Phase aufgehoben wird und die Fahrzeuge wieder auf den Ring dürfen !

Rot wird einzelnen Teilnehmern gezeigt um sie wegen Vergehen ( Auspufflärm, unsportliches / gefährliches Fahren ) von der Strecke zu nehmen - oder für Bergungsarbeiten nach einem Unfall / Motorschaden etc um das Rettungs / Abschlepp Personal nicht zu gefährden.


Verwarnungen / Strafen:

Nichteinhaltung des Regelwerks und der Flaggensignale wird mit Zeitstrafen bzw Ausschluss des Fahrers / Teams geahndet.


1)        5   Minuten Zeitstrafe

2)        60 Minuten Zeitstrafe

3)        Ausschluß


 ...das startgeld bei der le mans historique beträgt 5450 ,- euro

...die reine fahrzeit beträgt dabei lediglich wenige stunden

...die teilnehmenden rennfahrzeuge kosten bis zu

3 mill euro...

 

unser startgeld: 80 euro

unsere fahrzeit: 24 stunden

unsere wagen: ab 100 euro


am 19/20. Mai 2017 sowie 23-24 Juni 2017 um 16 uhr; 

24 volle stunden über den nordring bei fuglau, teils asphaltiert, teils schotter, keine beleuchtung bei nacht, keine tankstelle...

 

keine Ahnung wer dieses facebook betreut...?

Entwurf Hans Schubert - danke !

Motor.Raum Filmproduktion OG
Minus80grad.at Trockeneis Reinigung

Nächstes Event :

Sachpreise powered by